Warum soll man Tomaten nicht von oben gießen?

Tomaten dürfen in sämtlichen Entwicklungsstadien nur von unten gegossen werden. Die Nachtschattengewächse stammen ursprünglich aus trockenen Regionen Süd- und Mittelamerikas.

Feuchtigkeit und Wassertropfen auf den Blättern bilden in Kombination mit Wärme einen idealen Nährboden für verschiedene Pilzarten. Der Ausbreitung von Braun- und Krautfäule sowie von Grauschimmel wird auf diese Weise Vorschub geleistet. Auch wenn es bequem ist, sollten Tomatenpflanzen nicht durch den Einsatz eines Rasensprengers gewässert werden. Da die Pflanzen auch ausgiebige Regenfälle nur schlecht vertragen, bietet sich der Einsatz von Tomatenvlies bei Freilandkulturen an.

Hier bestellen Sie formschöne Gießkannen ganz bequem online: